Beschreibung
Bewertungen (0)

Perfektes Preis-Leistungsverhältnis – Fahrerhandschuhe von SAKARI SAUSO OY

SAKARI SAUSO OY blickt auf eine mehr als 75-jährige Geschichte der Herstellung von Qualitätshandschuhen zurück.

Die Handschuhe werden mittlerweile in einer eigenen Fabrik in Ungarn gefertigt, wo das Wissen und die Technologien der Handschuhmacher alter Zeiten bis in die Gegenwart erhalten geblieben sind. 

SAKARI Handschuhe sind ohne Ausnahme handgefertigt, die Maschinen haben nur eine Hilfsfunktion. Zum Zuschneiden des Leders werden Schneidertische alten Stils benutzt.

Fnnisches Elchleder ist weich und voluminös. Das Material kann leichte Kratzer aufweisen, aber dies erhöht den „wilden“, ursprünglichen Charakter des Leders. Elchleder gilt selbst in Finnland, wo jährlich 100.000 Elche erlegt werden, als exotisch. Nach unseren Erfahrungen sind Peccary-, Elch- und Hirschleder für die Herstellung von ungefütterten Handschuhen ideal.

Ein Handschuhnäher kann pro Tag rund 25 Paar Handschuhe aus Elchleder näher. In der gleichen Zeit entstehen aber nur wenige Paare Handschuhe aus PECCARY Leder. Das erklärt den höheren Preis der PECCARY Handschuhe.

Fahrerhandschuhe aus Elchleder sind aus unserer Sicht die beste Alternative zu Handschuhen aus PECCARY Leder.

Feines Handschuhleder ist nicht wie Taschen-, Kleidungs- oder Schuhleder zu färben. Deshalb finden sich  sogar in innerhalb der gleichen Farbe Unterschiede in der Tönung.

SAKARI achtet mit besonderer Sorgfalt darauf, dass nur farbfestes Leder zum Einsatz kommt. Dieses wird erreicht, in dem ausschließlich Leder benutzt werden, die in der Beiztrommel gefärbt worden sind. Billigere Leder, die nicht nach diesem Verfahren gefärbt werden, sind meist nicht farbecht.

SAKARI Leder werden mit Chemikalien gefertigt, die den einschlägigen EU-Richtlinien und den äußerst strengen Kundenschutz- und Umweltschutzvorschriften entsprechen. Dies garantieren wir unseren Kunden. 
In anderen Teilen der Welt werden täglich verbotene Chemikalien in der Handschuhproduktion eingesetzt.

Laut Prüfbericht Nr. MP-NR 1878/06 vom 2.2.2006 des Lederinstituts der Gerberschule Reutlingen sind SAKARI Elch- und Hirschleder-Handschuhe frei von PCP, aromatischen Aminen oder Chrom-Vif-Verbindungen sowie Formaldehyd, welche die gefährlichsten chemischen Verbindungen darstellen.

 

WELCHER HANDSCHUH IST RICHTIG?

Verschiedene Hände
Jede Hand ist anders: Es gibt Hände in Standardform sowie zwei weitere Handtypen: 
eine feine Hand mit langen Fingern und eine breite Hand mit kurzen Fingern.

Feine Hand mit langen Fingern: Wählen Sie einen Handschuh eine halbe Nummer größer als Ihre tatsächliche Größe (Lederhandschuh mit mehr Volumen). So wird die Form besser halten und die Fingerlinge werden nicht zu kurz. 
Beispiel: Wenn Ihre Handschuhgröße 7 ist, wählen Sie Handschuhe der Größe 7½. 
Probieren Sie sie vorsichtig an.

Breite Hand mit kurzen Fingern: Wählen Sie ein Handschuhpaar aus sehr weichem Leder eine halbe Nummer kleiner als Ihre tatsächliche Größe. Solche Handschuhe sind schon beim ersten Tragen sehr elastisch und dementsprechend werden auch die Fingerlinge kürzer.
Beispiel: Wenn Ihre Handschuhgröße 7 ist, wählen Sie Handschuhe aus sehr weichem Leder in Größe 6½. Probieren Sie sie vorsichtig an.

Wie auch immer Ihre Handform ist, es gibt immer das eine oder andere Modell, das besser sitzt als das Modell, das Sie vorher anprobiert haben.

Die richtige Größe
Ziehen Sie einen Handschuh an. Strecken Sie ein wenig die Naht an der Seite mit dem Daumen und Zeigefinger Ihrer freien Hand. Der Handschuh hat die richtige Größe, wenn die Seitennaht glatt ist und ca. 2-4 mm Spielraum hat.

Pflege

Strecken Sie Ihre Handschuhe Nach dem Tragen ein wenig in die Länge. So werden sie die schöne Form und den Komfort noch lange genießen, auch die Fingerlinge werden so ihre Form länger behalten. Nappaleder können Sie noch glänzender machen, wenn Sie es mit einem weichen Tuch und mit wenig Talkpuder leicht reiben. Velourleder können Sie mit einer Bürste oder mit einem Schwamm noch attraktiver machen.

Flecke können Sie entfernen, indem Sie das Leder an der Schmutzstelle vorsichtig in allen Richtungen etwas strecken. Wasserflecken verschwinden von selbst. Vermeiden Sie möglichst, dass Ihre Handschuhe nass werden.

Wenn doch einmal nass geworden, kann dunkles und kräftiges Leder etwas Farbe verlieren. Trocknen Sie die nassen Handschuhe auf einem Handtuch bei Zimmertemperatur. Während die Handschuhe noch etwas feucht sind, ziehen Sie sie vorsichtig an, damit sie ihre Originalform wieder erhalten.

 

Weiterführende Links zu "Fahrerhandschuhe aus Elchleder, gold-gehäkelt"

Weitere Artikel von Sauso

Kundenbewertungen für "Fahrerhandschuhe aus Elchleder, gold-gehäkelt"


Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet. ×

Bewertung schreiben

Bitte geben Sie Ihren Namen an
Bitte geben Sie eine Zusammenfassung an
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse an
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.